Ausbildung

esa-Modul Vertiefung

Generationen in Bewegung - Hopp-la

Eine Weiterbildung der Stiftung Hopp-la in Kooperation mit Pro Senectute Schweiz und dem Schweizerischen Turnverband.

Die Weiterbildung richtet sich an Leitende mit einer Grundausbildung im Erwachsenensport, J+S Kindersport oder Muki-Turnen sowie an Leitende mit vergleichbarem Hintergrund.

Das Ziel ist der Erwerb theoretischer und praktischer Grundlagen für die Planung und Durchführung von generationenverbindenden Bewegungsangeboten mit Kindern und älteren Erwachsenen. Die Leitenden lernen, wie auf spielerische Art und Weise Kraft und Gleichgewicht trainiert, die Bewegungsgrundformen geschult und der Generationenaustausch gefördert werden kann. Dabei nimmt insbesondere das sturzpräventive Training auf der Basis des Qualitätslabels sichergehen.ch einen hohen Stellenwert ein. Es wird vermittelt, wie diese Grundlagen spielerisch in eine intergenerative Bewegungsstunde integriert werden können, sodass Kinder und ältere Erwachsene vom freudvollen bewegten Miteinander profitieren. Zusätzlich zur erhaltenen Kursqualifikation erneuern esa-Leitende zudem ihre esa-Anerkennung.

Möchtest du in das neue Feld der bewegungsorientierten Generationenarbeit eintauchen, die körperliche Aktivität von Jung bis Alt fördern und dabei Freude an der gemeinsamen Bewegung vermitteln?
Dann ist das esa-Modul Vertiefung „Generationen in Bewegung – Hopp-la“ genau das Richtige.

Nächstes esa-Modul Vertiefung (Grundkurs):

esa-Modul Fortbildung

Generationen in Bewegung - Hopp-la

Das Modul Fortbildung „Generationen in Bewegung Hopp-la“ bietet ausgebildeten Kursleitenden die Möglichkeit, ihr Grundlagenwissen und Ideenrepertoire zu erweitern. Zudem können Sie ihr Wissen in intergenerativer Bewegungs- und Gesundheitsförderung festigen.

Nächstes esa-Modul Fortbildung:

  • Termin folgt

Kooperationspartner