Hopp-la Parcours

Idee und Ziel

Zusammen mit Pro Juventute, Pro Senectute und Pixxadoo ist der «Hopp-la Parcours» entwickelt worden: eine spielerische Anleitung zu generationenverbindender Bewegung mit oder ohne Hopp-la Geräte, verpackt in eine Geschichte. Die Idee dahinter ist aufzuzeigen, wie Jung und Alt gemeinsam mit einem Maximum an Spass und Freude die hepa Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung erreichen können. Der Hopp-la Parcours fördert sowohl die Kraft und Bewegungskoordination (insbesondere das Gleichgewicht) als auch die Ausdauer.

Für Erwachsene beinhaltet der Hopp-la Parcours mit «Training Plus» Zusatzübungen zur Sturzprävention. Sie basieren auf der Kampagne sichergehen.ch.

→ Weitere Hintergrundinformationen
Aufbau

Der Hopp-la Parcours besteht aus 4 bis 6 Stationen. Auf einer Infotafel wird die Idee beschrieben, die Aufgabe erklärt und in die Geschichte von Lucy & Max eingeführt. Jede Station beinhaltet eine Grundaufgabe, verbunden mit einem Abenteuer von Lucy & Max. Zusätzlich gibt es Vorschläge für Variationen, kognitive Aufgaben sowie Übungen zum «Training Plus» (Sturzprävention für Erwachsene).

Stationen
Bei jeder Station: Abenteuer / Grundaufgabe / Variationsübungen abrufbar
Story

Das ältere Eichhörnchen Lucy hat für den Wintervorrat überall Nüsse versteckt. Aber leider weiss sie nicht mehr genau wo. Max ist immer für ein Abenteuer bereit und hilft Lucy bei der Suche. Bei jeder Station des Parcours erleben die beiden eine interessante Herausforderung.

Nüssli-Jagd

Die Nüssli-Jagd ist eine zusätzliche Aufgabe. Sie bildet mit den Bewegungsabenteuern zusammen einen roten Faden, der von einer Station zur nächsten führt. Im ganzen Parcours sind zwischen den Stationen Nüsse „versteckt“, welche Lucy verloren hat. Die Parcours-Teilnehmenden sollen auf ihrer Tour so viele Nüsse zählen wie möglich.

Mitwirkung

Hier könnt ihr eure Ideen einreichen und damit zur Weiterentwicklung des Hopp-la Parcours beitragen.

Kooperations- und Projektpartner

Unterstützt von